Allgemeine Information für den Tierarztbesuch

der Tierarztbesuch ist häufig für Vier- und Zweibeiner gleichermaßen ein spannedes Ereignis. Insbesonder wenn sich der vierbeinige Patient einer Operation unterziehen muss oder ein Notfall eingetreten ist.
Um in der Aufregung nichts zu vergessen, möchten wir Ihnen hier eine kleine Checkliste für den Tierarztbesuch an die Hand geben und darüberhinaus auf wichtige OP- und Narkoseinformationen unter dem link Ratgeber verweisen.


Checkliste für den Tierarztbesuch


1. Bitte zögern Sie nicht, in die Tierarztpraxis zu kommen. Wenn Ihr Tier akut erkrankt ist z.B. nicht frisst, ein gestörtes Allgemeinbefinden zeigt, sich verkriecht, mehrfach erbricht und/oder Durchfall hat, kommen Sie bitte noch am selben Tag.

2. Bei chronischen Erkrankungen, die bsp. mit  Gewichtsverlust oder anhaltendem Juckreiz einhergehen sind möglicherweise Laboruntersuchungen notwendig für die wir mit Ihnen gerne einen  speziellen Termin vereinbaren.

3. Wer kennt das nicht? In der Praxis ist einem plötzlich alles entfallen, was man zuhause unbedingt noch erfragen wollte. Schreiben sie am besten zuhause eine Liste mit allen Fragen die Ihnen wichtig sind und notieren Sie sich auch wertvolle Informationen wie z.B. Trinkmenge, das aktuelle Futtermittel oder die letzte Läufigkeit Ihrer Hündin.

4. Bitte denken Sie als Neukunde beim ersten Besuch, den Impfausweis und eventuelle Vorbehandlungen mitzubringen.

5. Der Besuch in einer Tierarztpraxis stellt häufig eine Stressituation dar, in der Ihr Tier anders als gewohnt reagieren kann. Daher: 
  • bitte halten Sie Ihren Hund im Wartezimmer immer an der Leine
  • transportieren Sie Ihre Katze, Kaninchen und Meerschweinchen in einem ausbruchsicheren Korb. Dieser sollte am besten von oben zu öffnen sein.
  • Vögel transportieren Sie am besten im Vogelkäfig. Falls dieser zu groß ist gibt es im Zoohandel spezielle Transportkäfige für Vögel. Bitte reinigen Sie NICHT den Käfig, bevor Sie zum Tierarzt gehen. Nur so können wir die Ausscheidungen Ihres Vogels beurteilen. Nutzen Sie bitte Papiertücher anstatt Sand für den Tierarztbesuch.